Grenzenlose Spielfreude - Start der neuen Sessionreihe 
„Blues & more“

Thieves in Love.jpeg

Blues & more“: Grenzenlose Spielfreude verspricht die neue Reihe, die der Jazzclub Jülich in Kooperation mit dem Kulturbahnhof ab Juni auf die Beine stellt. Vier Mal im Jahr versammeln sich in der KuBa-Kneipe (Bahnhofstraße) Musikliebhaber und Musiker bei Blues und Artverwandtem zum Hören, Genießen und Mitmachen. Los geht es am Freitag, 15. Juni, 20 Uhr.

Um die Stimmung ein wenig vorzuheizen, gibt sich die hierfür gegründete Jazzclub-Hausband „Freundschaft +“ die Ehre mit Hilfe einiger guter Freundinnen und Freunden aus der hiesigen Musikerlandschaft. Anschließend erhält eine weitere Formation die Chance, sich und ihre Leidenschaft dem Publikum vorzustellen. Zum  Auftakt spielen „Thieves in Love“.

Das Kölner Blues Trio, bestehend aus Daniel Bucksteeg (Gitarre), Johannes Pfingsten (Schlagzeug) sowie Carlo Tiedge (Gesang & Bariton Gitarre), spielt eigene Songs und interpretiert altbekannte Blues Standards neu. Mit ihrer Musik vereinen sie Geschichten von Liebe, Idolen und Betrug mit einprägsamen Melodien, die mit dreckigen Blues Riffs begleitet werden.

Wem es daraufhin kräftig in den Fingern juckt, kann sich gerne auf der offenen Bühne beweisen. Überraschende Konstellationen, interessante Spielarten und spannende Interpretationen dürfen erwartet werden. Egal, ob Rock‘n‘Roll, Funk, Pop oder Jazz: Präsentiert und gespielt werden darf alles, was hörens-, erlebenswert und doch irgendwie etwas mit dem Blues verwand ist.

Eine Backline mit Mikrophonie, Gitarren- und Bassverstärker, Keyboard sowie Schlagzeug ist vorhanden. Instrumente und Drumsticks sollten mitgebracht werden.


Der Eintritt ist frei.

 

Kartenvorverkauf

Musikstudio Comouth
Große Rurstrasse 72a
52428 Jülich
Tel (02461) 4949