Public Peace Orchestra - multikultureller Jazz

Unbenannt-1.jpg

Am 11. April gibt es wieder ausgefallene Klänge, spannende Rhythmen und begeisternde Kompositionen: Der Jazzclub Jülich e. V. hat das Public Peace Orchestra eingeladen, das ab 20 Uhr im KuBa spielen wird.

Diese Band, bestehend aus 10 Musikern, ist ein Projekt von Adrian Maruszczyk, das sich rund um die Band Gadu Gadu entwickelt hat und 2013 in Zwickau einem begeisterten Publikum zeigen konnte, dass das Konzept aufgeht: Neben den bereits international erfolgreichen Musikern Sven Rossenbach - ssax, klarinet, Tuur Florizoone – accordeon, Matthias Philipzen - drums, percussion und Adrian Maruszczyk – bass, stehen junge Musiker auf der Bühne, die dabei sind die Bühnen zu erobern. Dabei wird die Tatsache, dass die Musiker unterschiedlicher musikalischer und kultureller Herkunft sind in den Kompositionen von Adrian Maruszczyk genutzt und in ausgeweiteten Arrangements in ein völlig neues Licht gerückt.

Mit Michelle Kuban – flöte, Joel Baun – gitarre, Amin Afify, piano, vocal, Uwe Böttcher – geige,  bass, Lukas Kuban – percussion und Sven Klapperich – drums erweitern sich die Möglichkeiten für einen einzigartigen Sound frei nach der Devise "Global Musik Love Affair", welcher den Zuhörer in eine neue Welt voller musikalischer Magie eintauchen lässt, gewürzt mit multikulturellen Impressionen.

Alle Jazzfreunde und solche, die es werden wollen, sind zu diesem gelungenen Projekt eingeladen.

Kartenvorverkauf

Musikstudio Comouth
Große Rurstrasse 72a
52428 Jülich
Tel (02461) 4949